Annette Kolb

#klassikerderwoche
Die „Tochter zweier Vaterländer“ wurde als Vermittlerin der zwei Erbfeindeländer Deutschland und Frankreich bekannt. Annette Kolb wurde als Anna Mathilde Kolb am 03. Februar 1870 – im Jahr des deutsch-französischen Krieges – geboren. Die Münchnerin gab schon früh ihren ersten literarischen Beitrag zur deutsch-französischen Verständigung heraus. Nach mehreren Zeitungsartikeln folgte kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges ihr erster Roman „Das Exemplar“. Das Debüt zeigt eine unabhängige Heldin die, durch eine Reise nach London, den Fin de siècle porträtiert. Spätestens nach diesem Werk wurde sie eine der bedeutendsten aber heute doch oft vergessenen Schriftstellerin der zwanziger Jahre. Durch ihr Engagement als „Friedensstifterin“ musste sie 1917 nach Bern ausreisen. Sie fand in der Schweiz einen intellektuellen Zirkel, von dem sie in ihrem Buch „Zarastro“ erzählte. Während der Weimarer Republik veröffentlichte sie ihren zweiten bekannten Roman „Daphne Herbst“ und „entwirft damit ein bunt oszillierendes Bild der Münchner Prinzregentenseligkeit mit ihren Salons, ihren Hofbällen“ (SZ) Ihr bekanntestes Werk „Die Schaukel“ wurde 1934 veröffentlicht und ist stark autobiografisch geprägt. Auch hier werden eigensinnige, unabhängige, weibliche Figuren in höherer Gesellschaft gezeichnet. Kolb blieb durch ihren pazifistischen Einsatz nie seßhaft. Sie emigrierte ein zweites Mal 1933, reiste durch Europa und erhielt 1936 die französische Staatsbürgerschaft. Im Jahr 1941 musste sie Paris erneut verlassen. Sie lebte, nach ihrer Zeit in New York, wieder in den Hotels Europas und verbrachte die letzten Lebensjahre in München, wo sie nie vergessen und schon von Erich Kästner als „erste Dame Münchens“ bezeichnet wurde. Sie erhielt für ihren politischen Einsatz sowohl einen bayrischen als auch einen französischen Orden und bezeichnete sich bis zum Jahr ihres Todes 1967 als „Tochter zweier Vaterländer.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s