Montessori für Eltern – Wie Kleinkinder achtsam und selbstständig aufwachsen. Der Klassiker von Simone Davies

Liest man Simone Davies Klassiker „Montessori für Eltern. Wie Kleinkinder achtsam und selbstständig aufwachsen.“, hat man nicht nur eine übersichtliche, hilfreiche und grundlegende Praxisanleitung in der Hand, die die Prinzipien Maria Montessoris prägnant zusammenfasst. Vielmehr kommt man den Gedanken Montessoris auf unaufgeregte Weise näher. Denn Simone Davies hat zusammen mit der Illustratorin Hiyoko Imai einen wichtigen Beitrag geleistet, der übersetzt von Katrin Wirth nun auch in einer deutschen Ausgabe beim Beltz & Gelberg Verlag vorliegt.

In ihrem Buch legt die Montessori-Spezialisten ein besonderes Augenmerk auf die Kleinkinder im Alter zwischen einem und drei Jahren. Oft missverstanden, als schwierig, laut und aufbrausend eingeschätzt, stellte die Autorin damals als junge Mutter fest:

„Sie gedeihen in einer Umgebung, die sie herausfordert. Sie wollen verstanden werden, sie nehmen ihre Umgebung auf wie ein Schwamm.“

Sie absolvierte ihre Montessori-Ausbildung, gründete ein Kinderhaus und teilt seit dem ihre Erfahrungen in Workshops, Podcasts, auf ihrem Blog und in dem vorliegenden Buch.

„Ich möchte das, was ich gelernt habe, mit allen Eltern teilen, die einen intensiven und anderen Umgang mit ihren Kindern suchen. Ich möchte das Montessori-Konzept in eine einfache, leicht verständliche Sprache übersetzen. […] Ich möchte dir helfen, den Grundstein für das Aufziehen eines neugieren und verantwortungsvollen Menschen zu legen, ich möchte dir helfen, […] die Gedanken und Ideen der Ärztin und Reformpädagogin Maria Montessori jeden Tag umzusetzen.“

Simone Davies versucht den Blick auf die Kinder, besonders die Kleinkinder, zu ändern. Sie stellt die Montessori-Pädagogik in ihren Grundzügen dar und macht darauf aufmerksam, wie ein tagtäglicher Umgang nach dem Montessori-Konzept zu selbstständigem Denken und Handeln, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein führen kann.

Es braucht kein teures Montessori Material, das in die Hände von erfahrenen Pädagogen gehört, es braucht keine perfekt eingerichtete Wohnung und vor allem braucht es keine perfekten Eltern. Auch wenn Aktivitäten, die Wohnungseinrichtung und der Umgang anhand von den Bedürfnissen des Kindes im Buch sehr anschaulich und hilfreich dargestellt werden, vermittelt Davies durchgehend eine sehr wichtige Botschaft: Die Montessori-Pädagogik ist eine innere Geisteshaltung, die uns erlaubt, unsere Kinder anders zu sehen. Es ist ein Prozess des Lernens und Umdenkens.

Montessori prägte eine Pädagogik vom Kinde aus. Durch Beobachtung unserer Kinder, können wir ihren Blickwinkel einnehmen und sie unterstützen ihren eigenen inneren Bauplan zu folgen und ihrer natürlichen Lernbereitschaft einen Raum zu geben. Indem wir die persönliche Entwicklung des Kindes respektieren, begeben wir uns in eine Beziehung zum Kind, die uns anhand von aufmerksamer Beobachtun ermöglicht, das Kind respektvoll und liebevoll zu begleiten. Während wir vorbereiten, gewaltfrei kommunizieren, Gefühle ernst nehmen und auf Bedürfnisse eingehen, helfen wir unseren Kleinkindern in ihrem eigenem Tempo Eigenverantwortung zu übernehmen und ihre Persönlichkeit zu bilden.

„Seien wir die Führer unserer Kinder. Sie brauchen weder einen Chef noch einen Diener.“

Der große Verdienst dieses Buches ist es, praktikable Tipps für ein passendes Umfeld mit einer inneren Haltung zu verbinden. Realistisch räumt sie mit Annahmen auf und erklärt, dass weder das Zuhause noch wir perfekt sein müssen. Vielmehr geht es um eine innere Einstellung, die wir im Umgang mit allen Menschen lernen können. Indem wir Kinder objektiv beobachten, sie akzeptieren, ihre Neugier wecken und achtsam miteinander umgehen und kommunizieren, können wir anfangen unsere Kleinkinder besser zu verstehen, sie zu begleiten und stetig dazuzulernen.

Dieser kompakte Begleiter eignet sich hervorragend für Eltern und Interessierte, die eine Umgebung schaffen wollen, in der sich Kleinkinder geborgen und frei bewegen können. Ob sie sich noch nicht, oder schon viel mit der Pädagogik Montessoris auseinandergesetzt haben, bleibt dabei unbedeutend. Denn Simone Davies hat ein Buch geschrieben das zeigt, wie man Kinder in der Entwicklung liebevoll begleiten kann, indem wir ihre Blicke einnehmen, ein Umfeld schaffen und zusammen an den Aufgaben wachsen. Anregend positiv, bestimmt und prägnant, geht sie auf Herausforderungen im Leben mit einem Kleinkind ein und verändert ganz nebenbei unser Bild vom nicht funktionierenden, lauten und aufbrausenden Kleinkind. Ein rund um authentisches Buch, das nicht nur das Kleinkind in den Blick nimmt, sondern auch die Bedeutung des Erwachsenen in den Fokus rückt.


Mehr zum Thema:

Die Website von Simone Davies mit Podcast, Blog und hilfreichen Informationen:

https://www.themontessorinotebook.com/the-montessori-toddler/

Montessori für zu Hause. Die mehrteilige Reihe von Eltern vom Mars:

https://www.elternvommars.com/p/reggio-padagogik.html

Was ist Montessori? Interview mit Anna Christina Jost (Eltern vom Mars):

https://chezmamapoule.com/was-ist-montessori-interview-mit-anna-christina-jost-von-eltern-vom-mars/

Ein Montessori-Ebook von Ellen mit sechs Ideen und Beispielen für Eltern (Chez Mama Poule):

https://chezmamapoule.com/montessori-ebook/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s