Alle Beiträge, die unter Lesemonat gespeichert wurden

Dezemberbücher

Mein erster Literaturmonat auf dem Blog ist da! Hier seht ihr die Bücher, die ich im Dezember gelesen habe – kurz und knapp rezensiert: Ein wenig Leben – Hanya Yanagihara #einwenigleben – #hanyayanagihara Kurz und Knapp reicht bei diesem Buch nicht. Ihr findet eine Rezension über Ein wenig Leben. Tyll – Daniel Kehlmann #tyll – #danielkehlmann Wohl eines der besten Werke im Dezember. Tyll von Kehlmann wurde oft verkannt, kann aber gerade durch seine Zerissenheit in Text, Sprache und Protagonisten ein Bild der Zeit aufzeigen und den Leser in die Metaebenen mitziehen. Eure Väter – Dave Eggers #EureVäter […] – #daveeggers Eine Enttäuschung war der kurze Roman Eggers. Hat der Autor es sich sprachlich schon sehr leicht gemacht, galt gleiches für seine Themen, die keinerlei Standpunkte, vielmehr ausgetretene Phrasen wiedergaben. Ausgeliefert – Jane Elliot #ausgeliefert – #janeelliot Ein Bericht über die Grausamkeiten einer Kindheit. Ein sogenannter Schicksalsroman, der durch seine Klarheit und nicht durch Voyerismus zur Quälerei die Leser anzieht, sondern Wege aus dem Trauma darstellt und Aufklärungsarbeit betreibt. Schwer ertragbar und dennoch ein wichtiges Buch. Ich treffe dich zwischen den Zeilen – …