Februar 2018 – Biographien

img_20180201_121555_3651603157724.jpg

Mein erster Literaturmonat:
Eine aufsehenserrendes Enthüllungsbuch über #Trump, das die letzten Wochen Schlagzeilen erregt hat, ein neuer #Briefwechsel von Hannah Arendt der im #Februar erscheint und ein Stapel voller #Rezensionsexemplare mit biografischen Aspekten. Wie könnte der Monat Februar nicht unter dem Motto: ⭐Biografien, Briefe und Tagebücher⭐ stehen.

Ihr werdet in diesem Monat neben Gegenwartsliteratur, Klassikern und anderen Sachbüchern immer mal wieder eine Abhandlung über das Leben von Lindgren, Rilke, Goethe und Camus zu sehen bekommen, in die Gespräche Hannah Arendts hineinschnuppern, die #Tagebücher von Wolf kennenlernen und die Geschichte von Celan und Bachmann verfolgen. Seid gespannt auf den #Literaturmonat.



Helmut Böttiger: Eine Doppelbiographie über Bachmann und Celan

Alois Prinz: „Beruf Philosophin oder Die Liebe zur Welt“ Die Lebensgeschichte der Hannah Arendt

Joseph Luzzi: Die Macht der Sprache: Joseph Luzzis autobiografischer Roman „In einem dunklen Walde“